Neues Benutzerkonto

*

*

*

*

*

*

sie haben ihr Passwort vergessen?

*

Naturverbunden mit der Baumstammurne

Baumstammurne Eiche Urne Holzurne

Naturverbunden mit der Baumstammurne - die besondere Holzurne 

So einzigartig wie der Mensch, soll auch seine Urne sein. Naturverbunden mit der Baumstammurne bestatten lassen – so bedeutungsvoll wie die letzte Ehre eben sein kann. Doch was sind eigentlich Baumstammurnen genau? Was ist der Unterschied zur Holzurne? Warum sollte es nun unbedingt diese sein?
In einem Urnengeschäft stellt sich wohl zuerst eine Frage: Welcher Urnentyp ist passend? Danach überlegen Sie welcher Typ Mensch war der Verstorbene oder die Verstorbene? Was würde ihm oder ihr wohl gefallen?

Warum die Baumstammurne? - die naturverbundene Urne

Sie ist schlicht, ohne viel Schnörkel oder Drumherum. Sie ist natürlich schön und ein Bioprodukt. Die Baumstammurne ist vielmehr ein Symbol für die Natur und den Waldgeist, als ein einfaches Aufbewahrungsgefäß. Sie spricht vor allem Menschen an mit einem hohen Maß an Naturverbundenheit – ein Gefühl für Mutter Erde. Neben dem äußerlichen Erscheinungsbild bietet sie noch weitere Vorteile, wie zum Beispiel ihre biologische Abbaubarkeit oder der Verzicht auf Lacke oder ähnliche chemische Mittel.

Für die Fertigung werden ausschließlich Holz von Baumstämme der Baumarten Erle, Birke, Buche, Pappel oder Weide verwendet die mindestens zwei Jahre gelagert wurden. Im Anschluss wird der Baumstamm vom Fachmann ausgehöhlt, damit genügend Raum für die Aufnahme des Aschebehälters oder des mit Asche gefüllten Baumwollsäckchens entsteht. Bei diesem Prozess wird sorgfältig darauf geachtet, dass die Rinde nicht beschädigt wird. Das ist nicht nur für die natürliche Optik wichtig, sondern auch für einen größeren Schutz insgesamt.
Zudem spiegelt gerade die Rinde eines Baumes seine Beständigkeit und Stärke wieder. Ein Symbol, welches es zu erhalten gilt!

Folgende Auswahl an Baumstammurnen finden Sie bei uns im Shop:

  • Urne aus Weidenholz – Der Baum der Willenskraft
  • Urne aus Buchenholz – Der Baum der Intuition
  • Urne aus Birkenholz - Der Baum des Neubeginns
  • Urne aus Eichenholz – Der Baum des ewigen Lebens
  • Urne aus Erlenholz – Der Baum des Übergangs

Vereinen mit Mutter Erde – Idee Baumstammurne

Baumstamm Urne Birke HolzurneWie kam es eigentlich zur Idee der Baumstammurne? Die Idee dahinter ist es, den Tod so natürlich zu gestalten wie das Leben zuvor. Eine Verbindung zu schaffen zwischen Mutter Erde und dem Hinterbliebenen. Durch den biologischen Abbau wird die Asche ganz natürlich wieder in den Kreislauf der Natur eingebunden. Ob nun ewige Natur oder Neuanfang – die Baumstammurne ist in beiden Fällen eine gute Möglichkeit um im Herzen von Mutter Erde Frieden zu finden.

Jede Baumstammurne ist ein Unikat – genau wie der Mensch! Auch dieser Gedanke steckte hinter der Idee, eine Urne aus einem Baumstamm herzustellen. „Normale“ Urnen gibt es wie Sand am Meer, aber Baumstammurnen sind schon etwas ganz Besonderes.

Der menschliche Körper ist mit seiner Einäscherung zwar vergangen, aber seine Seele lebt - wie viele Menschen glauben – weiter. Der Gedanke daran und an die Wiedereingliederung der Überreste in den natürlichen Kreislauf, ist für viele Trauernden beruhigend. Sowohl die Baumstammurne wie auch ein biologisch abbaubarer Behälter der Asche ermöglichen diesen Prozess auf sanfte Weise. In einem ewigen Kreislauf des Lebens sind gerade solche Arten von Urnen und Aschebehälter gut und sinnvoll.

Mit Sicherheit ist die Baumstammurne nicht für jeden Menschen geeignet. Manche mögen lieber etwas Kompakteres und Langlebigeres. Auch hierfür sind wir bestens für Sie aufgestellt. Gern beraten wir Sie auch persönlich!

 

 

 

 


Interesier an Mehr? Hier noch ein paar nützliche Links:

HOCH